Copyright © Narrenzunft Biberach e. V.  - Alle Rechte vorbehalten.

Kontakt | Impressum

Narrenzunft Biberach e. V.
Gegründet 1948 - Mitglied im Verband oberrheinischer Narrenzünfte

Die Aufgaben

Der Narrenrat

Die Aufgaben des Narrenrat bestehen im Wesentlichen darin, die verschiedenen Interessen aus den drei Häsgruppen Biber, Reiherhexen und Bergwerksgeister, auf einen Nenner zu bringen. Dabei werden stets auch die Interessen der weiteren Biberacher Fasnachtsgruppen berücksichtigt, sofern dies möglich ist.

Helmut Büdel

Oberzunftmeister

Christof Echle

Zunftmeister

Jasmin Welle

Kassiererin

Christine Hohmann

Schriftführerin

Andreas Schmider

Oberbiber

Andreas Kammerer

Stellv. Oberhexe

Björn Kaufhold

Oberbergwerksg.

Melissa Schilli

2. Schriftführerin

Karl-Heinz Gißler

Beisitzer

Michael Großmann

Beisitzer

Daniel Strübel

Beisitzer

Die Vorstände der drei Häsgruppen sind durch ihre Wahl innerhalb der Häsgruppe automatisch Mitglieder des Narrenrat. Auserdem werden in der Generalversammlung die folgeenden Posten durch die Wahl der Mitglieder besetzt: Oberzunftmeister/-in, Zunftmeister/-in, Kassierer/-in, Schriftführer/-in, sowie weitere Beisitzer/-innen.

Dabei kann sich jedes Mitglied der Zunft zur Wahl aufstellen lassen.

In den ersten Jahren des Narrenrates - der bereits seit Gründung der Zunft 1948 besteht - wurden schwarze Hosen mit weißem Hemd und darüber ein kurzer farbiger Umhang getragen. Zwischendurch bestand das Häs der Räte aus aus blauen Jacketts, dunklen Hosen und blauem Zylinder. Die heutige Uniform wurde den Bürgerwehren aus dem 17. Jahrhundert nachempfunden. Sie besteht aus aus einem Spitzhut geschmückt mit weißen Federn, weißem Hemd, roter Weste, sowie einem grünen Mantel. Die schwarze Kniebundhose , weiße Kniestrümpfe und schwarze Halbschuhe vervollständigen die Narrenratsuniform.

Die Zusammensetzung

Die Kleidung

Marco Schlieter

Beisitzer

Matthias Gißler

Beisitzer

Timo Lienhard Beisitzer

Matthias Kammerer

Beisitzer

Jens Schilli

Beisitzer

Ehre wem Ehre gebührt...
...unsere Ehrenräte

Wilhelm Schmider senior - Gründer der Narrenzunft Biberach

Dem Gründer der Narrenzunft Biberach, Wilhelm Schmider Senior, ist zu danken. Der Idealismus der ihn prägte, zeichnete Wilhelm Schmider besonders aus. 1948, gleich nach dem zweiten Weltkrieg, der auch ihn gezeichnet hatte, war er mit weiteren Aktivisten beseelt von dem Willen die Narretei in Biberach wieder aufleben zu lassen. Ihm war klar, dass es dafür einen Verein mit festen Strukturen geben muss, um die Akzeptanz in der Bevölkerung zu bekommen. Im Gasthaus Linde bei den Biberachern hieß es damals "ins Rothmann's" wurde beschlossen, die Narrenzunft zu gründen. Schon wenige Wochen nach dieser Sitzung wurde die Narrenzunft in das Vereinsregister eingetragen. Die ersten Jahre führte Wilhelm Schmider die Narrenzunft. Die Anfänge waren natürlich nicht leicht, aber der Zusammenhalt des Elferrates und der Begeisterung der Biberacher wuchs von Jahr zu Jahr und brachte die Zunft rasch voran. Angetrieben von dem unermüdlichen Wilhelm Schmider.

Wilhelm Schmider sen. †

Ehrenpräsident

Wilhelm Schmider

Willi Nathrath

Wilhelm Schmider

Otto Herrmann

Ernst Riehle

Bernd Neumann

Manfred Krauß

Richard Kammerer

Jörg Ricken

Hartmut Schlieter

Helmut Büdel

Die Präsidenten seit 1948

1948 - 1959

1959 - 1961

1961 - 1970

1970 - 1971

1971 - 1979

1979 - 1982

1982 - 1985

1985 - 1997

1997 - 1998

1998 - 2013

seit 2013


Ehrenzunftmeister

Ehrenmitglied

Max Gißler †

Ernst Riehle †

Ehrenmitglied

Ehrenmitglied

Ehrenmitglied

zurück

Richard Kammerer

Hartmut Schlieter

Herbert Krauß

IMG-20160409-WA0002.jpg